Ihre Datenschutzexperten für die Digitalwirtschaft

Die Berater von Bitkom Consult unterstützen Startups, Mittelständler und Konzerne bei allen rechtlichen, technologischen und organisatorischen Fragen rund um den Datenschutz.

 
 

Erstkontakt

Jelena Pap

Tel: 030 27576-280
Mail: j.pap@bitkom-service.de

 

Leistungen

Datenschutz ist ein komplexes Thema, bei dem Unternehmen sich auf dem Laufenden halten müssen. Als Berater bei Bitkom Consult unterstützen wir Unternehmen aus allen Branchen bei allen rechtlichen, technologischen und organisatorischen Fragen rund um den Datenschutz.

Durch unseren Ursprung beim größten europäischen Digitalverband Bitkom sind wir nahe dran am politischen Geschehen in Berlin und Brüssel und immer auf dem neuesten Stand der Gesetzgebung. Zum anderen haben wir langjährige Erfahrung in der praktischen Umsetzung von Datenschutzrichtlinien in Startups, bei Mittelständlern und Konzernen gesammelt.

Beratung zum Datenschutz
 

Von der Datenschutzgrundverordnung über das Bundesdatenschutzgesetz: Wir beraten Sie rund um das Thema Datenschutz und unterstützen die Verantwortlichen Ihres Unternehmens. Zusammen mit Ihnen entwickeln wir individuelle Lösungen, damit Ihr Unternehmen auf sicheren Füßen steht.

Externer Datenschutzbeauftragter

Wir übernehmen die Funktion des externen betrieblichen Datenschutzbeauftragten in Ihrem Unternehmen (externer DSB) und unterstützen Sie so ganzheitlich bei allen Datenschutzfragen.

 

Schulungen und Seminare
 

Mitarbeiter, die sich im  Unternehmen mit Daten befassen, sollten immer auf dem neuesten Stand in Sachen Datenschutz sein. Wir bieten regelmäßig Seminare, Workshops und Weiterbildungen zu verschiedenen Themengebieten in der Bitkom Akademie an.

 

Bitkom Muster-AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) bilden in jedem Unternehmen die Grundlage des täglichen Vertragsgeschäfts. Mit unseren Bitkom Muster-AGB erhalten Unternehmen der Digitalwirtschaft aktuelle und vorformulierte Allgemeine Geschäftsbedingungen für ihr B2B-Geschäft.

Jetzt erstellen
 

 

Platform-to-Business Verordnung | Mediationsdienste

Ab 12. Juli 2020 gilt die neue Platform-to-Business Verordnung. Durch sie werden neue Transparenzregeln für Plattformen und Suchmaschinen geschaffen. Insbesondere die Einführung interner Beschwerdemanagement-Systeme zur Streitschlichtung sollen eine schnelle und einfache Beilegung von Meinungsverschiedenheiten ermöglichen. Die Experten der Bitkom Consult unterstützen Sie mit Mediationsleistungen bei der Umsetzung des Art. 12 der Platform2Business Verordnung (kurz P2B).

Jetzt mehr erfahren
 
 

Seminare

Zertifikatslehrgang zum Datenschutzbeauftragten gemäß DSGVO und BDSG
 
07.06.2021  | 
Online

Der Datenschutz hat sich zum essentiellen Bestandteil einer erfolgreichen Unternehmenskultur entwickelt. Die Gewährleistung der Datensicherheit und die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben sind zum Indikator für ein erfolgreiches Geschäftsmodell geworden – schließlich sorgen Datenschutz-Vorfälle stets auch für einen öffentlichkeitswirksamen Gesichtsverlust. Dadurch kommt den Datenschutzbeauftragten eine neue Schlüsselrolle zu. Sie überwachen die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung und der korrespondierenden Vorschriften.

EU-DSGVO von (A)ccountability bis (Z)weckbindung – ein Überblick
 
10.06.2021  | 
Online

Die EU-Datenschutzgrundverordnung hat den Anspruch, das Datenschutzrecht innerhalb der EU weiter zu harmonisieren und praxistauglicher zu gestalten. Die enthaltenen Regelungen entsprechen teilweise dem bisherigen deutschen Datenschutzrecht, gehen aber auch teils erheblich darüber hinaus. 

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 2020 – Gesetz und Praxis
 
28.06.2021  | 
Online

Laut einer repräsentativen Befragung des Digitalverbands Bitkom e.V. unter mehr als 500 Unternehmen hat erst ein Viertel (24 Prozent) der Unternehmen in Deutschland die DSGVO vollständig umgesetzt. Mit der Verabschiedung des zweiten Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes (2.

 

News

 
01.04.2021  | 
Wie viele Downloads hat die Unternehmens-App? Wie viel Umsatz wird mit dem Online-Shop gemacht? Und wer öffnet eigentlich den Newsletter? Entsprechende Daten werden inzwischen in den meisten Unternehmen gesammelt und teilweise zumindest auch systematisch analysiert – aber häufig hapert es daran, die Ergebnisse in die übrigen Unternehmensprozesse einfließen zu lassen.
 
19.03.2021  | 
Wie wir leben und arbeiten, wie wir uns fortbewegen und kommunizieren, wie wir lernen und konsumieren – all das verändert sich mit der Digitalisierung. In der Arbeitswelt zeigt sich dieser tiefgreifende Wandel darin, dass sich alle Berufsbilder verändern, manche verschwinden und viele neue entstehen. Um die Digitalisierung aktiv zu gestalten, braucht es drei eigenständige neue Berufsbilder für Gestalterinnen und Gestalter, Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Materialkundlerinnen und Materialkundler.